Werner Schmidt

WERNER SCHMIDT Lebenslauf

1953 geb. in Trübbach/SG, Bürger von Wartau/SG
1972 Abschluss Maurerlehre
1978 Diplom Architekt HTL an der Ing.-Schule Winterthur
1982-89 Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien,
Meisterklasse Prof. H.Hollein, Diplom als Magister Architecturae
1989 eigenes Architektur und Designatelier in Trun/GR
1994-95 Dozent für Architektuentwurf an der Hochschule für Technik
und Wirtschaft, Chur/GR, www.fh-htwchur.ch
1995 Mitglied SIA, Eintrag REG A, www.sia.ch
Mitglied VISARTE, Sektion Graubünden
1996 Mitglied JASS (International Association for shell and spatial
structures), IASS
Mitglied IGLehm Interessensgemeinschaft Lehm, www.iglehm.ch

Wettbewerbe
1986 Sesselwettbewerb, Fa. Vitra; 1.Preis, www.vitra.com
1987 Lampendesign in Metall, Fa. WOKA, Wien; 2.Preis,
www.wokalamps.com
1990 Erweiterung Sportzentrum Disentis; 2.Preis
1994 Projektwettbewerb Erweiterung Lehrerseminar Chur
1994 Pflegeheim Sursassiala, Disentis; 2.Preis
1995 Projektwettbewerb Sporttzentrum Sedrun; 1.Ankauf
1995 Wettbewerb Neubau evangelische Kirche Cazis; 1.Preis

Wichtige Projekte
1988-92 Atelier Simon Jacomet, Surrein/GR
ab 1989 Umbauten im Kloster Disentis (Fraterbau, Studiensaal, romanische
Bibliothek)
1991 Anbau Treppenturm Haus Caplazi, Rabius GR
1992 Entwurf Prototyp <<Bündner Holzschale>> für LIGNUM Graubünden
1992 Umbau Haus Fam. Monn-Desax, Disentis
1992/93 Ausstattung Forstinspektorat des Kantons Graubünden; Cafeteria
Erziehungsdepartement des Kantons Graubünden
1994 Umbau Haus Muthspiel-Payer, Kogl bei Wien
1994 Erweiterungsbau Bergstation Caischavedra, Disentis
1994 Umbau Gemeindekanzlei Somvix/GR
1995 Einfamilienhaus Zimmerli-Paganini, Brusio/GR
1996 Einfamilienhaus Rusterholz-Hofmann, Boll/BE
1997 Umbau historisches Appenzeller Bauernhaus in
3-Familien Sonnenenergiehaus, Neff, Steinegg/AI
1997 Schalenbau an historischen Strickbau, Haus Maissen-Petschen,
Trun/GR
1997 Raiffeisenbank Disentis, Schalterhalle als Nur-Glas Konstruktion
1997 Salomon-Station, Engelberg
1998 Passivhaus Schmid-Cavegn, Sedrun
1999/00 Umbau Theatersaal Kloster Disentis
2000 Umbau Lagerraum in Loft-Wohnung AWS Trun
2000/01 Passivhaus Gartmann-Sgier Sevgein
2001/02 Strohballenhaus Dalsant-Perntner IT-Kurtatsch
in Zusammenarbeit mit Dr. Arch. Margareta Schwarz, Meran/Italien
2003/04 Meranflora Bambuskonstruktionen IT-Meran
2004/05 Strohballenhaus Schmidlin-Jeker Wahlen bei Laufen

Weitere Tätigkeiten
1985-87 Teilnahme an Ausstellungen:
"Architekturbiennale 85 Venedig", "Wohnlust" im Künstlerhaus
in Wien, "Schau wie schön" im Museum für angewandte Kunst,
Wien
1987-94 Einzelausstellungen von Objekten und Bauten in Galerien in
Österreich, Deutschland und der Schweizt
1991 Beteiligung an der Ausstellung "Austrian Architecture
and Design Beymond Tradition in the 1990's" am Art
Institute of Chicago/USA
1995 Beteiligung an den Ausstellungen: "Holzzeit" in Graz,
"Starke Falten" im Museum Bellerive, Zürich; "Von
der Idee zum Produkt" an der Ing. Schule Chur
1999 Vortrag: Passivhäuser aus Strohballen, Internationales
Holzbauforum Garmisch-Partenkirchen
1999 Blockvorlesung Akademie Design Bozen, Projekt:
Faltobjekte; Blockvorlesung staatl. Akademie der bildenden
Künste Stuttgart, Studiengang Produktgestaltung, Projekt:
Faltobjekte
2000 Blockvorlesung Akademie Design Bozen, Projekt:
Windobjekte
Gastprofessur Universität Innsbruck, Institut für Entwerfen/
Studio 3
2000 Vortrag: Metamorphasen Werner Schmidt, Kunsthalle Krems
Vortrag: Metamorphosen Werner Schmidt, Atelier Propeller "Z" Wien
2001 Vortrag: Architekt/Designer Werner Schmidt, Universität Innsbruck
2001/02 Projektdozent Akademie Design Bozen, Projekt: Module für
autarkes Wohnen
Gastprofessur Universität Innsbruck, Institut für Entwerfen/Studio 3
(Diplombegleitung)
2002 Vortrag Europäisches Strohballen-Treffen in Österreich
Wössendorf/Wachau
Thema: "Realisiertes lasttragendes, 2geschossiges Strohballenhaus
in Disentis/GR"
2003 Vortrag 2.deutsches Strohballensymposium, Oekodorf Siebenlinden
Thema: "Lasttragende Bauweise/Passivhaus"
2004 Dozent an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Chur/GR,
Architekturentwurf/KTI Projekt "autarkes Wohnen"
2004 Vortrag schweizerische Solargemeinde CH-7404 Feldis
Thema: "Lasttragende Strohballenbauweise"
2005 Vortrag Jahrestagung deutscher Fachverband für Strohballenbau
Thema: " Lasttragender Strohballenbau in der Schweiz und Italien
2005 Vortrag Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur/GR
Thema: "Forschungsprojekt autarkes Wohnen"

Projekte in Bearbeitung
- KTI-Forschungsprojekt "autarkes Wohnen"
-Lasttragendes Strohballenhaus (2Geschosse, 4Wohnungen)
für F.Niederkofler in I-39057 Mühlbach
-Feriensiedlung Esser-Unterholzner in lasttragender Strohballenbauweis
(4Häuser) in I-39011 Lana
-lasttragendes Strohballen-Passivhaus für Hr.H.Ruesch in CH-9475 Sevelen
-Kloster Disentis Sanierung Sulserbau (in Zusammenarbeit mit Arch. ETH
S.Bernasconi)
-Gebäudeerweiterung EFH-Bigliel in CH-Disentis (Holzkonstruktion mit
Isolation aus Strohballen)

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
-Art Institute of Chicago, USA, www.artic.edu
-Museum für Angewandte Kunst, Wien, www.mak.at