Walter Schmögner

1943

11.06.1943 in Wien geboren, Kindheit in Toledo/Spanien

Akademische Ausbildung zum Graphiker in Wien

Maler, Zeichner, Buchkünstler, Bildhauer und Bühnenausstatter

Lebt in Wien und im südlichen Burgenland

Einzelausstellungen:

1963 Erste Ausstellung mit Federzeichnungen in der Galerie 33 Stufen in Wien

1971 Galerie Schlegel/Zürich, Galerie Wolfgang Gurlitt, München 1971 und 1974

1976 Werke aus 12 Jahren in der Graphischen Sammlung Albertina, Wien, Galerie Jasa Fine Arts, München, Galerie Haus 11, Karlsruhe 1976, 1979

1977 Kulturhaus Graz

1978 Galerie Goller und Grill, München, Galerie Würthle, Wien 1978, 1983, 1986

1979 Galerie Paul Facchetti, Paris, 1980 Galerie Paul Facchetti, Zürich

1980 Galerie Kammer, Hamburg

1982 Galerie der Zeichner, München

1989 Galerie Heike Curtze, Wien

1991 "Magische Räume", Schirn, Kunsthalle, Frankfurt

1992 Rupertinum Salzburg, Arbeiten von 1980-1992, Galerie Welz, Salzburg, 1993, 1998

1995 Neue Arbeiten in der Kunsthalle Frauenbad, Baden bei Wien

1997 Retrospektive 1963-1996, Historisches Museum der Stadt Wien

1998 Galerie Frank Pages, Baden Baden

2001 "Seelenbilder", Galerie Contact, Wien

Ausstellungsbeteiligungen:

1970 Museum des 20. Jahrhunderts, Wien

1972 Musée d'art Moderne, Paris, Kunsthalle Recklinghausen, Kunsthaus Zürich, Kulturhaus Graz

1991 "Der Jahrzehnt der Malerei", Kunstforum Wien und 1992 im Szepmüveszeti Muzeum, Budapest

1992 "Identität: Differenz", Tribüne Trigon, Steirischer Herbst, Neue Galerie Graz

1996 "Kunst aus Österreich", Kunsthalle Bonn