Oswald Haerdtl

1899 - 1959

Haerdtl, Oswald, * 17. 5. 1899 Wien, ? 9. 9. 1959 ebd., Architekt und Hochschulprof. Studierte 1919-21 an der Wr. Kunstgewerbeschule bei O. Strnad, 1922-30 Assistent bei J. Hoffmann , 1935-59 Leiter einer Fachklasse für Architektur. H. ermöglichte mit seiner Lehre und Bautätigkeit sowie durch internat. Verbindungen (bes. Italien und Frankreich) die Kontinuität der klass. Wr. Moderne im Wiederaufbau der Nachkriegszeit.

Seine Ausstellungsgestaltungen (insbes. die Ö.-Pavillons auf den Weltausstellungen in Brüssel 1935 und Paris 1937) und Bauten zeigen eine leichte, spielerisch-elegante Formensprache. Werke: Wien: Confiserie Altmann & Kühne, 1932 (mit J. Hoffmann); Bundeskanzleramt (Wiederherstellung nach Kriegsschäden), 1948; Bürohaus Mahlerstraße 6, 1949; Espresso Arabia, 1950; Bürohaus Singerstr./Kärntnerstr., 1953; Volksgarten-Tanzcafé, 1954-58; Hist. Museum der Stadt Wien, 1954-59; Café Prückel, 1955. - Haus Mierka, 1957 (Salzburg).

Foto: Karolinsky-Archive