Matteo Thun

1952

Das Studio

Das Architektur- und Designbüro Matteo Thun Partners mit Sitz in Mailand entwickelt Projekte für über 50 Kunden auf der ganzen Welt. Das internationale Team besteht aus 30 Mitarbeitern - Architekten, Ingenieuren, Designern und Graphikern - und gewährleistet Full-Service-Leistungen in den Bereichen Architektur, Produktdesign und Kommunikation.

"We are global players": ein internationales Team für internationale Kunden mit den verschiedensten Wünschen. Wir geben Heterogenität den Vorzug vor Homogenität: Unserer Meinung nach gibt es nicht nur einen Weg zum besten Ergebnis. "Milan system is our power": einbezogen in das Pulsieren der Mode-, Design- und Architekturströmungen erfinden wir alle Tage unsere Kreativität aufs Neue.

Kurz-Geschichte

1984 eröffnet Matteo Thun sein eigenes Studio in Mailand. Die Architektur- und Designprojekte sind angesiedelt zwischen "Good Design" und "New Design". Matteo Thuns Zeichensprache ist international wiedererkennbar und reicht im Bereich Architektur vom äußeren Erscheinungsbild der Industrie- und Verwaltungsbauten Coca Cola, Villeroy&Boch, Bauer Kaba, Bauholding, über Hotel Design bis hin zu POS-Systemen für Swatch, Missoni, Dunkin' Donuts, Goldpfeil.

Für den privaten Wohnungsbau sind sowohl Projekte exklusiven Luxus (Villa Beautiful, Villa Bella) als auch die Niedrigenergie-Fertighaussysteme "Sole Mio" und "Heidi's" entwickelt worden.

Im Bereich Design entstanden Luxusgüter u.a. für Alessi, Bulgari, Barovier&Toso und Tiffany bis hin zu Konsumgütern wie Gläser für Campari und Nachtmann, Espressotassen für Illy und Lavazza, Beleuchtung für Flos, WOKA, Zumtobel, Belux und Leucos, Bäder für Keramag, Pozzi Ginori, Keuco und Rapsel, Sonnenbrillen für Silhouette, Uhren für Bulgari, Tiffany, Omega und Swatch, Tableware für WMF und Koziol, Porzellan für Rosenthal und Villeroy&Boch, Möbel für Kartell, Wittmann und Treca, Bürostühle für MartinStoll und United Office, High-Tech für Harting, Gital und Riello. Surface Design für Vorwerk, Cedit, Rasch, Rex und Villeroy&Boch. Corporate Identity und Brand Images für Goldpfeil, Gital, Illy und Lavazza.

Biographie

Matteo Thun wurde 1952 in Bozen geboren. Er war Schüler Kokoschkas an der Akademie von Salzburg und promovierte zum Doktor in Architektur an der Universität Florenz.

In Mailand arbeitete Thun mit Ettore Sottsass zusammen und war 1981 Mitbegründer der Sottsass Associati und der Gruppe Memphis. Von 1983 bis 1996 hatte er die Professur für Design an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien inne.

Über Matteo Thun:

... ist kein Designer wie die meisten anderen. Genau genommen ist er gar kein Designer, nur leider ist ihm selbst noch kein Wort für das eingefallen, was er tut. Er gestaltet Alltagskulturen und steht damit in einer langen Reihe von anonymen Gestaltern, die man erst seit Beginn dieses Jahrhunderts, und verstärkt überhaupt erst seit 10 Jahren, zu identifizieren versucht. Die Frage nach dem Gestalter ist im Zusammenhang mit Alltagskulturen neu. Ein Grund allerdings, warum diese Frage sehr berechtigt ist, findet sich in der Person Matteo Thuns, und damit ragt er doch wieder hinaus aus der anonymen Reihe.

Ob Designer, Architekt, Entwerfer, Gestalter - alles nur begriffliche Vehikel, um jemanden zu beschreiben, der dem Fühlen, Denken und Handeln einer Zeit die dafür notwendigen Instrumente in die Hand gibt. Es geht Thun auch nicht um neue Begriffe, sondern um den Typus einer neuen Dienstleistung, die weit über das hinausgeht, was man bisher unter "Design" versteht und auch über das, um was man einen Designer üblicherweise bittet. Thun geht es um Gesamtkonzepte für Unternehmen, um damit den Menschen umfassend anzusprechen.

Die Grenzen zwischen Architektur, Innenarchitektur, Produktentwurf, Grafik, Packaging, Verkaufsförderung, Animation, Inszenierung und Show verschwimmen, aber nicht als Selbstzweck, sondern als Mittel zum Zweck. Dieser Zweck heiligt für Thun wiederum fast jedes Mittel. Niemand polarisiert so wie er. Das permanente Lavieren zwischen Stil und Gag, zwischen Kitsch und noch nie Dagewesenem hält ihn im Focus, im Brennpunkt der Entwicklungen und macht ihn damit so wertvoll für seine Kunden.

Einige Entwürfe von Leuchten respektive Lampen des Matteo Thun werden von WOKA LAMPS VIENNA in Wien in Handarbeit hergestellt.