Hermann Muthesius

1861 - 1927

Muthesius, Hermann *Grossneuhaus, 20 April 1861; + Berlin, 26 Oct 1927).

Deutscher Architekt, Architekturhistorikerm Theoretiker und Kritiker.

Arbeitete bei Ende & Böckmann, eine der führenden Architekten Berlins.

Tokyo (1887-91), Gothic Revival German church.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland war er technischer Gesandter der Deutschen Botschaft in London (1896-1903)

Muthesius studierte die Arbeiten der Englischen Country-House Architekten nach 1870: Philip Webb, R. Norman Shaw, sowie seinen Zeitgenossen C. F. A. Voysey, Edwin Lutyens und W. R. Lethaby.

Publikationen mehrere Untersuchungen über Englische Architektur-Kultur, am meisten beachtet: Das englische Haus (Berlin, 1904-05).

Außerordentlich geschätzt in England, waren diese Schriften in Deutschland sehr umstritten.

Obwohl ihm die funktionelle und praktische Architektur ein Anliegen war, hat Muthesius Architektur immer als Kunst gesehen und hat die Form immer über die Funktion gestellt. Er war damit seinen persönlichen Freunen Lutyens und Charles Rennie Mackintosh näher als seinen eher streng rational denkenden Zeitgenossen wie etwa Voysey.

Foto: Karolinsky-Archive