Berta Zuckerkandl

1864 - 1945

Zuckerkandl-Szeps, Berta, * 13. 4. 1864 Wien, ? 16. 10. 1945 Paris (F), Schriftstellerin und Journalistin; Tochter von Moritz Szeps, Ehefrau von Emil Zuckerkandl, Schwägerin des franz. Min.-Präs. G. Clemenceau.

Ihr Haus war Treffpunkt berühmter Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur.

Ihr Interesse für die Bewegung der Secession, deren 14. Ausstellung sie begeistert kommentierte, besonders ihre Freundschaft mit Josef Hoffmann, führte zum ersten großen Auftrag für die Wiener Werkstaette, dem Sanatorium Purkersdorf, daß ihr Schwager Viktor Zuckerkandl zu bauen beabsichtigte.

Berta Zuckerkandl setzte sich stets für neue Kunstrichtungen ein und war Mitbegründerin der Salzburger Festspiele; sie emigrierte 1938 nach Paris, später nach Algier.

Foto: Karolinsky-Archive