Artaria Haus

Fabiani, Max, * 29. 4. 1865 Kobdil (HR), † 12. 8. 1962 Görz (SLO), Architekt. Schüler Otto Wagners ; baute in Wien u. a. das Geschäftshaus Portois & Fix (1897-1900), das Artaria-Haus (1901/02) und die Urania (1909/10). Arbeitete bei der Errichtung der grazilen Stadtbahnstationen am Karlsplatz mit (jetzt Galerie und Café) und entwarf das Gutenberg-Denkmal am Lugeck (1900). Max Fabiani entwarf dieses in den Jahren 1901-1902 für den Verleger Dominik Artaria errichtete Haus. Das Artariahaus zählt zu den bedeutendsten Schöpfungen des Jungendstils in Wien. Über dem Geschäftsbereich erheben sich vier marmorverkleidete Wohngeschosse, die von einem vorspringenden Kranzgesims abgeschlossen werden. Der Rücksprung der Fassade verweist auf die ursprünglich geplante, aber später unterbliebene Verbreiterung des Kohlmarktes