Kolo Moser Tischlampe Reininghaus

Bestellnr.: 22309
Tischleuchte
Jugendstil, Wiener Werkstätte
1903 / edition
€ 10.500 *
* außerhalb EU: Exportpreis exkl. MWSt., Versandkosten bitte anfragen, USD Preisangaben sind nur Richtwert
€ 12.600 **
** EU: Preis inkl. MWSt. des jeweiligen EU-Landes, inkl. Versand

Kolo Moser hat im Gründungsjahr der Wiener Werkstätte mehrere Tischlampen entworfen, darunter vier, die einander durch ihre kalottenförmige Abdeckung gleichen. Die Lampen sind unter den Produktionsnummern 88 bis 90 in den Kalkulationsbänden der WW eingetragen und zählen somit zu den frühesten Metallobjekten, die von der WW vertrieben worden sind. Von den Originalen sind bloß zwei Stück bekannt, Eines ohne seitlichen Schalter für den Modesalon Flöge und eines mit seitlichem Schalter für den Haushalt Stonborough-Wittgenstein.

wir haben vereinfachte Modelle die Sie unter "ähnliche Produkte" gelistet sehen, die wesentlich günstiger im Preis sind.

Die Lampe weist kubistische Stilelemente auf und wenn man bedenkt, dass der Begriff Kubismus erst ab 1906 in der Kunstgeschichte erwähnt wird, erscheint dieser Entwurf von 1903 besonders bedeutend.

Lit.: DKuD 1905, IX, S.522; Waltraud Neuwirth, Wiener Werlstätte, Wien 1984, S. 29 Unter "ähnliche Produkte" bieten wir dieses Modell auch vereinfacht und wesentlich günstiger an - gehämmert und glatt.

Material

Messing, handgehämmert, versilbert, Glasstäbe

Technische Daten

Höhe:
40 cm (15.75 inch)
⌀:
18 cm (7.09 inch)
Fassungen:
1x max. 60W Schraubfassung E27 (E26 USA) für Glühlampen und LED
  • drucken
  • ohne Preise drucken