Otto Wagner &
Kohn Jacob & Josef &
Koloman (Kolo) Moser Otto Wagner Armsessel 1901

Jugendstil, Secessionsstil

1901 / Original

€ 16.000 / USD 17.958  

Bestellnr.: 50108

linie linie

Frage zu diesem Produkt

Was ist die Summe aus 4 und 5?

drucken

ohne Preise drucken

Als Vorreiter griff Otto Wagner die damals noch neue Technik des Bugholzes für seine Möbelentwürfe auf.
Der Entwurf dieser Möbel stammt aus dem Jahr 1901, besonders schön kommt der Einsatz der Bugholztechnik bei der Gestaltung der Armlehnen zur Geltung. 

Lit.: Giovanni Renzi, „Il mobile moderno“, Silvana Editoriale Spa, Milano, 2008. S.48-49
Eva B. Ottillinger (Hg.), „Wagner, Hoffmann, Loos und das Möbeldesign der Wiener Moderne“, Ausstellungskatalog Hofmobiliendepot Wien, Böhlau Verlag, Wien, 2018, S.34 ff. J. Uhlíř: Vom Wiener Stuhl zum Architektenmöbel, Jacob & Josef Kohn, Thonet und Mundus, Bugholzmöbel vom Secessionismus bis zur Zwischenkriegsmoderne. Böhlau, Wien, 2009

Asenbaum, Haiko, Otto Wagner. Möbel und Innenräume, Salzburg/Wien 1984, S. 86, Abb. 100 (Hocker)

Hocker dieses Modells, wurden auf der Ersten Internationalen Ausstellung für Moderne Dekorative Kunst in Turin 1902 gezeigt.

(Asenbaum, Haiko, S. 86)

Material

Buche, Bugholz, mahagonifarben gebeizt, neu tapeziert, Messingbeschläge; Garnitur bestehend aus: 1 Bank, 2 Sessel, 2 Hocker; H. 80 cm, Sitzhöhe 42,5 cm, T. 56 cm (Bank); H. 80 cm, Sitzhöhe 42,5 cm, T. 55,5 cm (Sessel); H. 65 cm, Sitzhöhe 42,5 cm, T. 36 cm (Hocker)

linie